Augsburg

Augsburg ist die „Skandal-Stadt“ im Leben Sisis. Hier lebt ihr Bruder Herzog Ludwig als Offizier des Königlich-Bayerischen Chevaulegers-Regiments im Zentrum der Stadt, in der Maximilianstraße. Als er die jüdische Schauspielerin Henriette Mendel kennenlernt, verliebt er sich unsterblich. Die Liaison gilt in gesellschaftlichen Kreisen als skandalös. Doch Elisabeths Bruder heiratet die Künstlerin 1859 nach der Geburt der gemeinsamen Tochter Marie Louise in der Fuggerstadt. Jene führt später ein Leben wie aus einem Hollywood-Drehbuch.

Marie Louise Elisabeth von Larisch-Wallersee ist zunächst Sisis Lieblingsnichte. Doch dann spielt sie bei der Tragödie von Mayerling eine entscheidende und folgenschwere Rolle: Sie macht Sisis einzigen Sohn, den mittlerweile verheirateten Kronprinzen Rudolf, mit der blutjungen Baronesse Mary Vetsera bekannt, die seine Geliebte wird. Rudolf begeht gemeinsam mit ihr Selbstmord. Marie Louise wird daraufhin dauerhaft vom Hof verbannt. Nach schwierigen Jahren in Amerika kommt sie 1929 schließlich wieder nach Augsburg zurück und lebt in der Pferseer Arnulfstraße 17. Die ehemals eng mit ihr verbundene Augsburger Verwandte Sisis stirbt 1940 völlig verarmt in ihrer Geburtsstadt.

Eine weitere Augsburgerin mit einem intensiven Sisi-Bezug ist die Schauspielerin Magda Schneider. Sie spielt nicht nur Sisis Mutter im Film, sondern ist auch die reale Mutter der Sisi-Darstellerin Romy Schneider. 1909 in der Schwabenmetropole geboren, feiert Magda Schneider in ihrer Geburtsstadt auch erste künstlerische Erfolge, bis sie dann zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen ihrer Zeit avanciert.

Hotel Am Rathaus

Hotel Am Rathaus
Am Hinteren
Perlachberg 1
D-86150 Augsburg
Tel: +49 821 346490
www.hotel-am-rathaus-augsburg.de

Weiterlesen …